Istanbul: eine Stadt auf zwei Kontinenten

 

Istanbul (damals Konstantinopel) wurde um 1453 von Sultan Fatih Mehmed erobert.

Heute ist die Stadt die grösste Metropole der Türkei.
Auserdem ist es die einzige Metropole auf der Welt, die sich auf zwei Kontinenten befindet.
Istanbul ist die Verbindung zwischen Asien und Europa.
Die europaische Seite pragt die Verbindung von Moderne mit Kultur und Religion. Die asiatische Seite dagegen zeigt die anatolische Seite Istanbuls.
Istanbul ist eine Stadt mit sehr viel Geschichte.
Dies wird durch die riesigen Moscheen, alten Bazaaren und durch verschiedene Sehenswürdigkeiten wiedergespiegelt, denn Sehenswürdigkeiten gibt es reichlich.

 

Ankunft in Istanbul:

Das 1. Foto


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!